Wir über uns
Team
Aktuell
Materialien
Kontakt / Impressum


Die BILDUNGSWERKSTATT Migration & Gesellschaft e.V. ist ein Zusammenschluss Menschen, die seit vielen Jahren gemeinsam freiberuflich im Bereich migrationspädagogischer Bildungsarbeit tätig sind. Der gemeinnützige Verein hat seinen Sitz in Berlin.

Wir bieten Workshops, Fortbildungen, Supervision, Prozessbegleitung und Beratung zu den Bereichen Rassismus, Diskriminierung, Empowerment, Gender, Anti-Bias und Diversity an. Unser Ansatz verbindet politische Bildungsarbeit mit dynamischen, interaktiven und selbstreflexiven Methoden. Dabei gehen wir prozessorientiert vor und stimmen unsere Konzepte auf die Interessen und Bedürfnissen der unterschiedlichen Zielgruppen ab. Unsere Angebote richten sich an jugendliche und erwachsene Zielgruppen, sowie an Multiplikator_innen pädagogischer und bildungspolitischer Kontexte.

Als Team repräsentieren wir unterschiedliche gesellschaftliche Perspektiven und Hintergründe. Dabei stehen wir für eine diskriminierungssensible Haltung, die gesellschaftliche Strukturen in der Migrationsgesellschaft Deutschland analysiert und für soziale Gerechtigkeit eintritt.
Mit unserer Bildungsarbeit möchten wir zur Reflexion und zum Abbau von gesellschaftlich verankerten Diskriminierungsformen beitragen. Die Sichtbarmachung von Multiperspektivität und die Förderung transkultureller Zusammenarbeit ist uns ein besonderes Anliegen.

Wir bieten...

  • Antirassistische bzw. rassismuskritische Sensibilisierungs- und Bildungsarbeit für Jugendliche und Erwachsene
  • Diversity- und Anti-Bias Trainings
  • Empowerment-Angebote
  • Mädchen- und Jungenarbeit
  • Historisch-politische Bildung
  • Theater-  (z.B. nach Augusto Boal) und Medienpädagogische Angebote
  • Workshops zur kritischen Reflexion von Weiß-Sein und Rassismus (Critical Whiteness)
  • Beratung und Prozessbegleitung von transkulturellen Teams
  • Fachartikel und Vorträge

Unsere Bildungsarbeit basiert auf drei Säulen:

  • Vermitteln von Wissen über strukturelle Machtverhältnisse und soziale Ungleichheit
  • Reflexion der eigenen Haltungen und Handlungen
  • Entwickeln von persönlicher und organisationsbezogener Handlungskompetenz

In unserem Selbstverständnis wie auch unseren unterschiedlichen Projekten und Bildungsangeboten treten wir ein für:

  • die Herstellung sozialer Gerechtigkeit
  • die Wahrnehmung, Sichtbarmachung und Anerkennung von Multiperspektivität in der Migrationgesellschaft
  • das Thematisieren, Problematisieren und Verändern bestehender ungleicher gesellschaftlicher Verhältnisse (wie z.B. Sexismus und Rassismus)
  • die (Selbst-)Reflexion gesellschaftlicher Macht- und Repräsentationsverhältnisse (insbesondere auch in den eigenen Arbeits- und Lebenskontexten)

Unsere Bildungsangebote setzen an den unterschiedlichen Hintergründen, Erfahrungen und Bedürfnissen der Teilnehmenden an.

  • anerkennend, interaktiv und dialogorientiert:
    wir wollen einen Raum schaffen, der alle Teilnehmenden einbezieht und einen gleichberechtigten und wertschätzenden Austausch auf gleicher Augenhöhe ermöglicht
  • innovativ und kreativ:
    wir verbinden unterschiedliche Bildungsansätze und eröffnen neue Räume für kreative Formen des Ausdrucks
  • systematisch und nachhaltig:
    wir zielen darauf ab, sowohl die individuelle als auch die strukturelle Ebene von sozialer Ungleichheit aufzuzeigen und aufzubrechen und somit langfristig zu einer Transformation der gegebenen gesellschaftlichen Verhältnisse beizutragen


Top

Bildungswerkstatt Migration & Gesellschaft | info@bildungswerkstatt-migration.de